Membran, 30 x 30 cm, Tempera auf Leinwand, 2015

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ulrike: Die "Membran" wirkt wunderbar leicht auf mich. Durchschienen oder durchscheinend - ein wenig wie im Frühlingswald. Mir gefällt der tranparente Pinselstrich und diese zarten Überlappungen. Zart in den Tonwerten - aber rauh als Pinselspur. So wie vermeintlich zarte oder glatte Dinge in der Nahsicht auch Strukturen oder Rauheit zeigen.

Anna hat gesagt…

Ich sehe nicht nur eine Membran.Je länger man blickt ... Auf mich wirken mehrere Dinge parallel. Wie (oben) ein sich öffnender Reißverschluss, es wirkt beinahe so. Oder aber eine Rute, die im Boden steckt und sich heftig im Wind bewegt. Diese Bewegung ist hell dargestellt- wir wären wieder beim Thema "Geschwindigkeit"- und diese ist unten verschoben gespiegelt.
Eine Membran ist es- eine, mit "doppeltem" Boden.